Neubau, Freiform, Betontragwerk, Holztragwerk, Flachdach, Dachbegrünung, Garten, Terrasse, Balkone, Privat, Wohnen
Wohnhaus über der Nagold | Rohrdorf
Neubau, Freiform, Betontragwerk, Holztragwerk, Flachdach, Dachbegrünung, Garten, Terrasse, Balkone, Privat, Wohnen
Wohnhaus über der Nagold | Rohrdorf
Neubau, Freiform, Betontragwerk, Holztragwerk, Flachdach, Dachbegrünung, Garten, Terrasse, Balkone, Privat, Wohnen
Wohnhaus über der Nagold | Rohrdorf
Neubau, Freiform, Betontragwerk, Holztragwerk, Flachdach, Dachbegrünung, Garten, Terrasse, Balkone, Privat, Wohnen
Wohnhaus über der Nagold | Rohrdorf
Neubau, Freiform, Betontragwerk, Holztragwerk, Flachdach, Dachbegrünung, Garten, Terrasse, Balkone, Privat, Wohnen
Wohnhaus über der Nagold | Rohrdorf
Neubau, Freiform, Betontragwerk, Holztragwerk, Flachdach, Dachbegrünung, Garten, Terrasse, Balkone, Privat, Wohnen
Wohnhaus über der Nagold | Rohrdorf
Neubau, Freiform, Betontragwerk, Holztragwerk, Flachdach, Dachbegrünung, Garten, Terrasse, Balkone, Privat, Wohnen
Wohnhaus über der Nagold | Rohrdorf

Wohnhaus über der Nagold | Rohrdorf

Adresse

Friedhofstrasse 32
72229 Rohrdorf

Bauherr

Privat

Projektleitung

Lars Kruse

BGF

360 m²

BRI

1.150 m³

Wohnfläche

250 m²

Grundstücksfläche

1.880 m²

Lph. nach HOAI

1 - 9

Planungsbeginn

10/2002

Baubeginn

08/2003

Fertigstellung

05/2004

Fotos

Roland Halbe | Stuttgart

Ein Nordhang mit bergseitiger Erschließung von Süden war die große Herausforderung. Ein punktförmiger Wohnturm mit vier Geschossen ist in das Hanggefälle hineingeschoben. Das unterste Geschoss ist in die Hangfläche integriert und bildet mit seiner Dachfläche den Eingangsbereich des Wohnturms. Die vorgelagerte südorientierte Gartenfläche schafft den notwendigen Abstand und eine luftige Pergola grenzt das Grundstück zum Straßenraum hin ab.

Das unterste Geschoss ist den Eltern vorbehalten: Schlafen, Bad, Sauna sowie der Wohnbereich mit Ausgang in die hangseitige Gartenfläche. Das Erdgeschoss gehört der gesamten Familie: Essen, Küche, Spielen, der vorgelagerte Südgarten auf der Eingangsseite ist mit großzügigen Schiebetüren zuschaltbar. Die Kinder haben sich mit kurzem Weg zum Erdgeschoss im 1. Obergeschoss, wie in einem Baumhaus, eingenistet. Eine Wendeltreppe erschließt das oberste Geschoss mit Arbeits-, Atelier- und Gästebereich befindet. Das Grundstück wurde zuvor unter geobiologischen Gesichtspunkten untersucht und die Ergebnisse wurden in den Entwurf integriert.

Die vorgefertigte Fassade aus Lärchenholz schwingt wie ein Vorhang um den Grundriss. Behutsam eingeschnittene Öffnungen belichten die Räume und ermöglichen Ausblick und Nähe zur Natur. Ein außen liegenden Sonnenschutz ist nicht notwendig, weil die Öffnungen entweder nach Norden und nach Süden hin tief eingeschnitten sind, so dass die Balkone die notwendigen Verschattungen leisten, oder aber in den Übergangszeiten die flach einfallende Sonne genutzt wird. Die leichte Neigung der Fassade beugt der Verwitterung vor.