Neubau, Freiform, Farbe, Betontragwerk, Metallfassade, Holzfassade, Glasfassade, Flachdach, Dachbegrünung, Garten, Privat, Wohnen
Wohnhaus | Saarbrücken
Neubau, Freiform, Farbe, Betontragwerk, Metallfassade, Holzfassade, Glasfassade, Flachdach, Dachbegrünung, Garten, Privat, Wohnen
Wohnhaus | Saarbrücken
Neubau, Freiform, Farbe, Betontragwerk, Metallfassade, Holzfassade, Glasfassade, Flachdach, Dachbegrünung, Garten, Privat, Wohnen
Wohnhaus | Saarbrücken
Neubau, Freiform, Farbe, Betontragwerk, Metallfassade, Holzfassade, Glasfassade, Flachdach, Dachbegrünung, Garten, Privat, Wohnen
Wohnhaus | Saarbrücken
Neubau, Freiform, Farbe, Betontragwerk, Metallfassade, Holzfassade, Glasfassade, Flachdach, Dachbegrünung, Garten, Privat, Wohnen
Wohnhaus | Saarbrücken
Neubau, Freiform, Farbe, Betontragwerk, Metallfassade, Holzfassade, Glasfassade, Flachdach, Dachbegrünung, Garten, Privat, Wohnen
Wohnhaus | Saarbrücken
Neubau, Freiform, Farbe, Betontragwerk, Metallfassade, Holzfassade, Glasfassade, Flachdach, Dachbegrünung, Garten, Privat, Wohnen
Wohnhaus | Saarbrücken

Wohnhaus | Saarbrücken

Adresse

Höhenweg 5b
66130 Saarbrücken-Güdingen

Bauherr

Privat

Projektleitung

Udo Bönisch

BGF

550 m²

BRI

1.800 m³

Wohnfläche

380 m²

Grundstücksfläche

2.300 m²

Lph. nach HOAI

1 - 7 (8 - 9)

Planungsbeginn

03/2002

Werkplanung

03/2003

Baubeginn

02/2004

Einzug

02/2005

Fotos

Roland Halbe | Stuttgart

Das Haupthaus sitzt im nordwestlichen Teil des Grundstücks und bildet drei ablesbare Außenbereiche aus. Die Lage des Gebäudes belässt eine großzügige, zusammenhängende Gartenfläche im Osten und eine Orientierung des Gebäudes nach Süden und Osten zur Sonne und zur hervorragenden Aussicht auf die lothringische Wälder hin.

Die Komposition des Hauses in drei Gebäuden, verbunden mit einem gemeinsam genutzten Zwischenbereich, entspringt den Wohnwünschen der Bauherrn nach einem offenen Haus mit repräsentativem Charakter und gleichzeitigen Rückzugsmöglichkeiten. Drei Gebäude bilden die Komposition:
1. der Servicetrakt mit Garage, Vorräten, WC, Küche und Essen,
2. das Kinderhaus mit drei Schlafzimmern im OG und einer separat erschlossenen Einliegerwohnung im EG und
3. der Elternturm mit zwei Arbeitszimmern sowie Elternschlafzimmer und Bad.
Die drei individuellen Gebäude sind mit einer gläsernen Fuge zusammengebunden. Die Fuge beherbergt das Wohnen sowie den Eingangs- und Empfangsbereich.

Die drei Gebäude reagieren ganz individuell auf die Bedürfnisse. Sie tun das nach Außen durch drei unterschiedliche Materialien: Sichtbeton für den Servicetrakt, gebeiztes, naturbelassenes Holz für den Kindertrakt, nicht glänzendes Blech für den Elternturm. Der warmgraue Farbton bindet die drei Individuen wieder zueinander. Im Inneren ist der Kindertrakt mit hellem, freundlichem Ahornholz ausgekleidet, der Elterntrakt charakterisiert sich über den wertigen Kirschbaum, während der Servicetrakt funktional weiß bleibt. Eine signalfarbige (rote) Eingangswand fokusiert zusätzlich den Eingangsbereich. Die Innenschalen sind als Schrankfläche, Sitzmöbel, Regal, Nische ausgebildet.