Neubau, Betontragwerk, Holzfassade, Glasfassade, Garten, Terrassen, Privat, Wohnen
Wohnhaus Hainbuchenweg | Stuttgart-Degerloch
Neubau, Betontragwerk, Holzfassade, Glasfassade, Garten, Terrassen, Privat, Wohnen
Wohnhaus Hainbuchenweg | Stuttgart-Degerloch
Neubau, Betontragwerk, Holzfassade, Glasfassade, Garten, Terrassen, Privat, Wohnen
Wohnhaus Hainbuchenweg | Stuttgart-Degerloch
Neubau, Betontragwerk, Holzfassade, Glasfassade, Garten, Terrassen, Privat, Wohnen
Wohnhaus Hainbuchenweg | Stuttgart-Degerloch
Neubau, Betontragwerk, Holzfassade, Glasfassade, Garten, Terrassen, Privat, Wohnen
Wohnhaus Hainbuchenweg | Stuttgart-Degerloch
Neubau, Betontragwerk, Holzfassade, Glasfassade, Garten, Terrassen, Privat, Wohnen
Wohnhaus Hainbuchenweg | Stuttgart-Degerloch
Neubau, Betontragwerk, Holzfassade, Glasfassade, Garten, Terrassen, Privat, Wohnen
Wohnhaus Hainbuchenweg | Stuttgart-Degerloch

Wohnhaus Hainbuchenweg | Stuttgart-Degerloch

Bauherr

Privat
 

Projektarchitekt

Frank Brodbeck
 

BGF

305 m²

BRI

920 m²

LPH nach HOAI

1 - 9
 

Planungsbeginn

01/1995

Baubeginn

09/1995

Fertigstellung

08/1996
 

Fotos

Roland Halbe, Stuttgart

Die Atmosphäre von Licht und Schatten durch die Bäume beeinflusste das Konzept des Hauses: Alle Räume sind nach außen hin so offen wie möglich gestaltet. Das größtenteils transparente Gartengeschoss richtet sich nach dem Grundstück aus und geht übergangslos in die Landschaft über. So entsteht eine Landschaft über Ebenen mit unterschiedlichen Höhen und Qualitäten. Im Grundgeschoss reagiert man auf die Umgebung durch Staffelung der Fassade und Bezüge nach Außen.

Der zentrale Raum des Gebäudes ist das Esszimmer. Dies liegt erhöht über Küche und Wohnzimmer auf der Ebene des Gartens. Au-ßer einer zentrale Feuerstelle gibt es keine Wände, die den Raum teilen. Die Küche ist wie eine organische Form ausgebildet und über dem Essbereich befindet sich der Luftraum in Verbindung mit der Galerie des Obergeschosses. Ein Kubus ist als Zugang wie ein Möbel-stück eingeschoben.

Im Obergeschoss sind die Schlafzimmer der Kinder. Die Zimmer sind individuell um die im Garen stehende Hainbuche gruppiert. Es gibt keine massiven Wände und Balkone vor jedem Zimmer reichen in die Baumkrone hinein. Die Fassaden sind der Umgebung gemäß mit Holz verkleidet. Der Baum selbst ist Sonnenschutz genug. Die höchste Ebene mit Schlafzimmer,
Badezimmer und Studio ist den Eltern vorbehalten. Terrassen ergänzen den Bereich nach außen.