Innerstädtisch, Neubau, Freiform, Betontragwerk, Glasfassade, Dachbegrünung, Flachdach, Parkplatz, Park, Sportflächen, Öffentliche Hand, öffentlich zugägnlich, Freizeit, Baden, Gastronomie
Freibad Inselbad | Eichstätt
Innerstädtisch, Neubau, Freiform, Betontragwerk, Glasfassade, Dachbegrünung, Flachdach, Parkplatz, Park, Sportflächen, Öffentliche Hand, öffentlich zugägnlich, Freizeit, Baden, Gastronomie
Freibad Inselbad | Eichstätt
Innerstädtisch, Neubau, Freiform, Betontragwerk, Glasfassade, Dachbegrünung, Flachdach, Parkplatz, Park, Sportflächen, Öffentliche Hand, öffentlich zugägnlich, Freizeit, Baden, Gastronomie
Freibad Inselbad | Eichstätt
Innerstädtisch, Neubau, Freiform, Betontragwerk, Glasfassade, Dachbegrünung, Flachdach, Parkplatz, Park, Sportflächen, Öffentliche Hand, öffentlich zugägnlich, Freizeit, Baden, Gastronomie
Freibad Inselbad | Eichstätt
Innerstädtisch, Neubau, Freiform, Betontragwerk, Glasfassade, Dachbegrünung, Flachdach, Parkplatz, Park, Sportflächen, Öffentliche Hand, öffentlich zugägnlich, Freizeit, Baden, Gastronomie
Freibad Inselbad | Eichstätt
Innerstädtisch, Neubau, Freiform, Betontragwerk, Glasfassade, Dachbegrünung, Flachdach, Parkplatz, Park, Sportflächen, Öffentliche Hand, öffentlich zugägnlich, Freizeit, Baden, Gastronomie
Freibad Inselbad | Eichstätt
Innerstädtisch, Neubau, Freiform, Betontragwerk, Glasfassade, Dachbegrünung, Flachdach, Parkplatz, Park, Sportflächen, Öffentliche Hand, öffentlich zugägnlich, Freizeit, Baden, Gastronomie
Freibad Inselbad | Eichstätt
Innerstädtisch, Neubau, Freiform, Betontragwerk, Glasfassade, Dachbegrünung, Flachdach, Parkplatz, Park, Sportflächen, Öffentliche Hand, öffentlich zugägnlich, Freizeit, Baden, Gastronomie
Freibad Inselbad | Eichstätt
Innerstädtisch, Neubau, Freiform, Betontragwerk, Glasfassade, Dachbegrünung, Flachdach, Parkplatz, Park, Sportflächen, Öffentliche Hand, öffentlich zugägnlich, Freizeit, Baden, Gastronomie
Freibad Inselbad | Eichstätt
Innerstädtisch, Neubau, Freiform, Betontragwerk, Glasfassade, Dachbegrünung, Flachdach, Parkplatz, Park, Sportflächen, Öffentliche Hand, öffentlich zugägnlich, Freizeit, Baden, Gastronomie
Freibad Inselbad | Eichstätt

Freibad Inselbad | Eichstätt

Adresse

Wasserwiese 4
85072 Eichstätt

Bauherr

Stadtwerk Eichstätt

Projektleitung

Christian Joeken, Jakob Eckert

Baukosten

7,5 Mio. €

BGF

1.650 m²

BRI

5.250 m³

Grundstücksfläche

24.650 m²

Wasserfläche

2.100 m²

Lph. nach HOAI

1 - 7 (8 - 9)

Wettbewerb 1. Preis

06/2006

Planungsbeginn

05/2007

Baubeginn

02/2009

Fertigstellung

04/2010

Fotos

Werner Prokschi | Eichstätt

Die Altmühlinsel ist geprägt von einer großen Grünfläche und einer langen Uferlinie. Die leichte Topografie der Insel wurde herangezogen, um die wenigen baulichen Einrichtungen wie Umkleiden, Rutschenturm, Tribünenanlage, etc. einzubetten und die Blickbeziehungen aus dem Bad, bzw. die Draufsicht unverbaut zu belassen.

Die Insel ist von Osten und Süden erschlossen und bildet dort eine Parkplatzfläche aus. Der 'Eingangshügel' entwickelt ein begrüntes Vordach und signalisiert die signifikante Eingangssituation. Der Hügel beinhaltet Kasse, Kiosk als auch Umkleide- und Technikräume und bietet somit die notwendige Funktionalität aber auch einen angemessenen Komfort für die etwas kühleren Tages- und Jahreszeiten. Die Materialität nimmt sich zurück und versucht, in Geste und Farbigkeit den vorhandenen Materialien zu entsprechen.

Die Badeplatte mit den Attraktionen befindet sich als Hochpunkt in der Mitte der Insel, die dann begrünt zu den Uferstreifen abfällt. Dort befinden sich ein Sportbecken, ein Freizeitbecken mit ganz unterschiedlichen Attraktivitäten, eine davon getrennten Rutschenanlage sowie ein Sprungbecken. Das Kinderbecken mit angrenzendem Spielbereich liegt bewusst etwas abseits und der Rest der Insel ist grüner Naturraum mit zum Teil gestalteten Außenräumen im fließenden Übergang zu Natur belassenen Liege- und Aufenthaltsflächen.

Insbesondere im Frühjahr besteht die Gefahr von Hochwasser. Alle Becken wurden gegenüber dem früheren Zustand angehoben, um so aus dem kritischen Niveau herauszukommen und damit erhebliche Beeinträchtigungen und Kosten zu vermeiden. Die Insel in der Altmühl besteht naturgemäß aus Schwemmland, daher mussten die Gründungen auf die 3,5 Meter tiefer liegende Kiesschicht geführt werden.