Innerstädtisch, Neubau, Konzept, Bauabschnitte, Betontragwerk, WDVS, Balkone, Innenhof, Privat, Wohnen, Gewerbe, Shops, Aufenthalt
Wohnungsbau Hasenareal, Rotergasse | Memmingen
Innerstädtisch, Neubau, Konzept, Bauabschnitte, Betontragwerk, WDVS, Balkone, Innenhof, Privat, Wohnen, Gewerbe, Shops, Aufenthalt
Wohnungsbau Hasenareal, Rotergasse | Memmingen
Innerstädtisch, Neubau, Konzept, Bauabschnitte, Betontragwerk, WDVS, Balkone, Innenhof, Privat, Wohnen, Gewerbe, Shops, Aufenthalt
Wohnungsbau Hasenareal, Rotergasse | Memmingen
Innerstädtisch, Neubau, Konzept, Bauabschnitte, Betontragwerk, WDVS, Balkone, Innenhof, Privat, Wohnen, Gewerbe, Shops, Aufenthalt
Wohnungsbau Hasenareal, Rotergasse | Memmingen
Innerstädtisch, Neubau, Konzept, Bauabschnitte, Betontragwerk, WDVS, Balkone, Innenhof, Privat, Wohnen, Gewerbe, Shops, Aufenthalt
Wohnungsbau Hasenareal, Rotergasse | Memmingen
Innerstädtisch, Neubau, Konzept, Bauabschnitte, Betontragwerk, WDVS, Balkone, Innenhof, Privat, Wohnen, Gewerbe, Shops, Aufenthalt
Wohnungsbau Hasenareal, Rotergasse | Memmingen
Innerstädtisch, Neubau, Konzept, Bauabschnitte, Betontragwerk, WDVS, Balkone, Innenhof, Privat, Wohnen, Gewerbe, Shops, Aufenthalt
Wohnungsbau Hasenareal, Rotergasse | Memmingen
Innerstädtisch, Neubau, Konzept, Bauabschnitte, Betontragwerk, WDVS, Balkone, Innenhof, Privat, Wohnen, Gewerbe, Shops, Aufenthalt
Wohnungsbau Hasenareal, Rotergasse | Memmingen

Wohnungsbau Hasenareal, Rotergasse | Memmingen

Auslober

Siebendächer Baugenossenschaft
Lindentorstraße 7, 87700 Memmingen
in Kooperation mit Stadt Memmingen
 

BGF

7.875 m²

BRI

25.688 m²

Tiefgarage

70 Stellplätze


Wettbewerb | Gutachten


03/2012

8 Teilnehmer

Eine gemischte Nutzung mit Wohnen in den Obergeschossen sowie Dienstleistung und Ladengeschäften in den Ergeschosszonen schafft ein urbanes Gefüge. Die gewählte Dichte von GFZ = 1,8 entspricht der Charakteristik eines qualitätvollen städtischen Kerngebiets, bleibt aber unter den Maximalwerten.

Die angebotene Durchwegung, insbesondere in Nordwestrichtung, verbindet die vorhandenen Verkehrsadern der Weberstraße und der durch den offenen Wasserlauf geprägten Oberen Bachgasse und schafft so eine gute und selbstverständliche Vernetzung im neuentwickelten Quartier. Ein sorgfältig dimensioniertee Gefüge von Gassen und Höfen,  attraktiviert den öffentlichen Raum und bildet Identität.Das gesamte Gelände wird mit einer Tiefgarage mit 70 Stellplätzen unterbaut.

Die bestehenden Gebäude werden in das Konzept eingebunden. Die gewählte Körnigkeit der neuen Gebäude entspricht dem Maßstab der Altstadt. Die bewegte Dachlandschaft bindet die Dachlandschaft in vorhandene Strukturen ein und optimiert Belichtung und Besonnung des Quartiers.

Das Konzept ermöglicht einen Wohnungsmix von 2 - 5  Zimmerwohnungen, von jeweils 60 - 140 m². Jede Wohnung hat eine Orientierung nach zwei Himmelsrichtungen und eine Belichtung und Besonnung über Ost, West oder Süd. Eine Loggia schafft Wohnqualität im urbanem Gefüge. Die Anbindung
der Vertikalerschließung jedes Gebäudes an die Tiefgarage ist gewährleistet. Die großzügigen Eingangssituationen in der Straßenebenen sehen jeweils eine Fahrradabstellfläche vor.

Die altstadtgerechte Körnigkeit bildet sich auch in  Fassadengestalt und Fassadenmaterialisierung ab: Unterschiedliche Putzoberflächen sowie geschlemmte Ziegelfassaden erzeugen eine Rhythmus unterschiedlicher Teileinheiten innerhalb eines ablesbaren Gesamtkonzepts.Ein zeitgemäßer Wärmedämmstandard mit 3-fach-Verglasung ermöglicht günstige Betriebskosten.