Erweiterung, Städtebau, Betontragwerk, Stahltragwerk, Metallfassade, Glasfassade, Flachdach, Dachbegrünung, Parkplatz, Innenhof, Platz, Terrassen, Privat, Großprojekt, Büro, Verwaltung, Werkstatt, Entwicklung, Produktion, Gastronomie
Entwicklungsgebäude Preh | Bad Neustadt a. d. Saale
Erweiterung, Städtebau, Betontragwerk, Stahltragwerk, Metallfassade, Glasfassade, Flachdach, Dachbegrünung, Parkplatz, Innenhof, Platz, Terrassen, Privat, Großprojekt, Büro, Verwaltung, Werkstatt, Entwicklung, Produktion, Gastronomie
Entwicklungsgebäude Preh | Bad Neustadt a. d. Saale
Erweiterung, Städtebau, Betontragwerk, Stahltragwerk, Metallfassade, Glasfassade, Flachdach, Dachbegrünung, Parkplatz, Innenhof, Platz, Terrassen, Privat, Großprojekt, Büro, Verwaltung, Werkstatt, Entwicklung, Produktion, Gastronomie
Entwicklungsgebäude Preh | Bad Neustadt a. d. Saale
Erweiterung, Städtebau, Betontragwerk, Stahltragwerk, Metallfassade, Glasfassade, Flachdach, Dachbegrünung, Parkplatz, Innenhof, Platz, Terrassen, Privat, Großprojekt, Büro, Verwaltung, Werkstatt, Entwicklung, Produktion, Gastronomie
Entwicklungsgebäude Preh | Bad Neustadt a. d. Saale
Erweiterung, Städtebau, Betontragwerk, Stahltragwerk, Metallfassade, Glasfassade, Flachdach, Dachbegrünung, Parkplatz, Innenhof, Platz, Terrassen, Privat, Großprojekt, Büro, Verwaltung, Werkstatt, Entwicklung, Produktion, Gastronomie
Entwicklungsgebäude Preh | Bad Neustadt a. d. Saale
Erweiterung, Städtebau, Betontragwerk, Stahltragwerk, Metallfassade, Glasfassade, Flachdach, Dachbegrünung, Parkplatz, Innenhof, Platz, Terrassen, Privat, Großprojekt, Büro, Verwaltung, Werkstatt, Entwicklung, Produktion, Gastronomie
Entwicklungsgebäude Preh | Bad Neustadt a. d. Saale
Erweiterung, Städtebau, Betontragwerk, Stahltragwerk, Metallfassade, Glasfassade, Flachdach, Dachbegrünung, Parkplatz, Innenhof, Platz, Terrassen, Privat, Großprojekt, Büro, Verwaltung, Werkstatt, Entwicklung, Produktion, Gastronomie
Entwicklungsgebäude Preh | Bad Neustadt a. d. Saale

Entwicklungsgebäude Preh | Bad Neustadt a. d. Saale

Adresse

An der Stadthalle 16
97616 Bad Neustadt a. d. Saale

Bauherr

Preh GmbH, Bad Neustadt a. d. Saale

Projektleitung

Thomas Theilig, Christoph Anderer

Projektarchitekt

Nicole Solga, Sarah Neidhardt,
Eva Todorova

Baukosten 

15,2 Mio. €

BGF

8.161 m²

BRI

35.410 m³

Lph. nach HOAI

1 - 8

Gutachten

11/2014

Planungsbeginn

01/2015

Baubeginn

06/2015

Fertigstellung

11/2016

Einweihung

03/2017

Fotos

Roland Halbe, Stuttgart

Standort auf dem Betriebsgelände
Das neue Gebäude entwickelt sich als Endpunkt einer West/Ost-gerichteten Achse und stellt sich präsent auf dem Betriebsgelände der Firme Preh als östlicher Abschluss der Betriebsgebäude. Der Eingang befindet sich im Norden und zeigt sich mit wesentlicher Ansicht von Westen (Busbahnhof, Schwimmbad). Das Gebäude verzahnt sich mit dem Landschaftsraum und dem angrenzenden Landschaftsschutzgebiet - die neugeschaffenen Parkplätze sind übergrünt. Die Erschließung für die Personen (Besucher und Mitarbeiter) erfolgt von Norden über den großzügigen Vorplatz am Osttor. Ein gemeinsames Foyer bietet gute Übersicht in all Gebäudeteile. Die Anlieferung geschieht über nördliche Stirnseite oder über die Umfahrt im Osten. Das bestehende Entwicklungszentrum wird durch erweitert, bleibt aber während der Bauzeit und im endgültigen Zustand unangetastet.

Das Technikum als Herz der Anlage
Ein 9 Meter hohes Technikum ist Herzstück der Anlage. Es ist einsehbar von Norden über das Foyer und von Westen über den Innenhof vom bestehenden Entwicklungszentrum. Es hat Blickbezüge und funktionale Bezüge zur östlich angrenzenden Werkstatt. Eine obergeschossige Galerieebene im Norden und im Osten schafft Einblicke und Eindrücke. Die Gebäude von Technikum und Werkstatt/Büros sind geometrisch, statisch und schalltechnisch voneinander getrennt. Die flexible Größe des Technikums ist erweiterbar: In einem nächsten Abschnitt ist vorstellbar, das Technikum direkt an das bestehende Entwicklungszentrum angrenzen zu lassen. Eine begrünte Dachfläche entsteht dann vom 2. OG der Neubauten und vom 3. OG des bestehenden Entwicklungszentrums als qualitätvolle Freifläche.

Galerieebenen und flexible Bürobereiche
Die Galerieebene im Norden und Osten schafft Büros und Besprechungsräume, die direkt dem Technikum zugeordnet sind. Die Wegeverbindung eröffnet Einblicke ins Technikum ohne die eigentliche Maschinenebene betreten zu müssen. Der Ebene zugeordnet sind Besprechungsräume mit steuerbaren Einblicken. Die Technikebene liegt auf der Ostseite im 1. OG. Das ist die ideale Lage zur Versorgung des Technikums im Westen, der Werkstatt darunter und der Büros darüber. Das garantiert kurze Leitungswege, eine zentrale Lage und gute Andienbarkeit über die Ostseite. In den weiteren Obergeschossen sind flexible Büros angeordnet mit 16 Meter tiefen Raumzuschnitten. Es ergibt sich eine dreibündige Anlage, die geometrisch optimiert ist für Gruppenbüros, Kombibüros und Zellenbüros mit hervorragender Tagesbelichtung und ca. 650 m² Fläche pro Ebene.